Sambia-Lounge in der Bar Gänseliesel

Das alternative Café Gänseliesel in Bruneck widmete sein Saisonsabschlussfest am 14. September dem OEW-Projekt „Seite an Seite“, das Kindern in Sambia den Schulbesuch ermöglicht. Bei Live-Musik, Essen, Handwerkssachen und einer Filmdoku aus Sambia gesellten sich Groß und Klein in die Freilichtbar am Fuß des Brunecker Schlossbergs. Im Mittelpunkt des Geschehens standen der bewusste Konsum und die Schattenseiten der Überflussgesellschaft, in der wir in Südtirol leben. Ganze 4.000 Euro konnten für das Projekt eingenommen werden.

Stephan Pircher, der vor einigen Jahren über die OEW-Organisation für Eine solidarische Welt ein Praktikum im Projekt „Seite an Seite“ in Sambia machte, erklärte: „Ziel der Veranstaltung war es, Bewusstsein für unsere eigenen Privilegien zu schaffen und die Frage aufzuwerfen, was wir an Menschen abgeben können, die kaum Möglichkeiten haben auf eine gute Bildung, fair bezahlte Jobs oder eine Eigentumswohnung.“

Markus Mair am Tinkhof, der die Bar Gänseliesel schon den dritten Sommer über führte, fügte hinzu: „Wir leben in einer Überflussgesellschaft, die ständig Wachstum als höchstes Ziel sieht, egal welche globalen Auswirkungen das hat. Dem wollten wir in unserem Café entgegenwirken. Auch wenn es schwierig war Produkte herauszufiltern, die wirklich das Tierwohl und den Schutz der Ressourcen im Auge hatten, soll es weiterhin unser Bestreben sein.“ Ganz nach dem Motto der OEW: global denken, lokal handeln.

Sambia-Tag in der Bar Gänseliesel in Bruneck