Lebendige Bibliothek im Alten Schlachthof

Tolle Gesprächssituationen im Alten Schlachthof: Am 24. Oktober verlegte die oew ihre Lebendige Bibliothek in den Alten Schlachthof in Brixen. Die Besucher*innen bekamen hier die Gelegenheit, verschiedene Menschen zu ihren unterschiedlichen und besonderen Lebensrealitäten zu befragen. Einen ganzen Nachmittag lang konnten sich die Teilnehmer*innen die „lebendigen Bücher“ ausleihen. Mit vor Ort war Max, ein rollstuhlfahrender Punkrocksänger aus Seis, Fadwa, eine Boznerin mit marokkanischen Wurzeln, Tintin, ein aus Guinea-Bissau stammender zebra.-Verkäufer, und Baskim, ein Torballspieler und Roma. Schön wars!