Spenden

Partnerprojekte im Globalen Süden

Die OEW pflegt seit ihrer Gründung einen regelmäßigen Austausch mit Partner*innen im sogenannten Globalen Süden. Durch die Unterstützung von Bildungs- und Sozialprojekten versucht die OEW ein nachhaltiges Engagement für eine gerechtere Welt zu fördern und für verschiedene Lebensrealitäten zu sensibilisieren. Die Projektkooperationen sind auf die Bedürfnisse der Menschen in den Partnerländern ausgerichtet und basieren auf einem gleichwertigen Austausch von Kompetenzen und Wissen.

In den OEW-Projektgruppen in Südtirol bemühen sich Mitarbeiter*innen, Freiwillige und ehemalige Auslandspraktikant*innen um Finanzierungsmöglichkeiten der Partnerprojekte in Bolivien, Peru, Brasilien, Ecuador, Kenia, Uganda und Sambia. Jede noch so kleine Spende trägt dazu bei, das globale Ungleichgewicht zwischen Arm und Reich, Nord und Süd zu überwinden. In den meisten Projekten sind Auslandspraktika möglich.

 

Cochabamba, Bolivien

Die schulische Förderung, die familiäre Unterstützung und die psychologische Betreuung der Familien

Tutimayu und Sacaba, Bolivien

Unterstützung von Kindern und Jugendlichen durch Hausaufgabenhilfe und pädagogische Betreuung, damit sie die Schule abschließen können

Salvador de Bahia, Brasilien

Eine ganzheitliche Betreuung, die Aus- und Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen aus den Favelas, die Beratung und Unterstützung der Familien sowie Präventions- und Aufklärungsarbeit für Kinder, Jugendliche und Eltern

Quito, Ecuador

Schutz der lokalen Bevölkerung im Amazonas sowie Aufklärung und Lobbyarbeit gegen die negativen Folgen des Raubbaus und der Erdölförderung

Ruiru, Kenia

Unser Ziel ist es, Straßenjugendlichen ab 9 Jahren ein Zuhause zu bieten, ihnen eine schulische und handwerkliche Ausbildung zu ermöglichen, sie in die Arbeitswelt zu integrieren und sie zu einem selbstständigen Leben zu ermächtigen.

Huaraz, Peru

Menschen mit Beeinträchtigungen behandeln und begleiten. Kindern bei den Hausaufgaben unterstützen und eine sinnvolle Freizeitgestaltung anbieten.

Ihr Kontakt

Internationale Zusammenarbeit
Monika Thaler
0472 208 209