ECOTEX – Rahmenprogramm . programma di sensibilizzazione

Modenschau und Bilderausstellung fairer Produzent*innen

Wer: Südtiroler Weltläden
Wo: Pfarrplatz in Klausen, 11:30 Uhr
Was: Eine faire und ökologische Modenschau soll Lust auf einen nachhaltigen Lebensstil machen. Die Models suchen sich bei den Standbetreiber*innen einige Lieblingsstücke aus und präsentieren sie auf dem roten Teppich. Bereits eine Woche vor der Ecotex werden in der gesamten Stadt Fotos von Textilproduzent*innen in Asien und Südamerika präsentiert. Die Fotos stammen von verschiedenen Fair-Trade-Handelsorganisationen aus Italien und Österreich und möchten jenen Menschen ein Gesicht geben, die hinter der Produktion von fairen Kleidungsstücken stehen.

Mostra „Fashion Revolution“ quiz sulla produzione globale di abbigliamento 

Chi: OEW 
Dove: in zona pedonale fino alla scuola elementare 
Cosa: una mostra costituita da enormi T-shirt illustra i problemi dell’industria tessile globale. La mostra prevede un quiz sulla coltivazione, la produzione e la fornitura dei capi di abbigliamento. È previsto un premio a sorpresa realizzato sul posto.  

Schauwerkstatt: Von der Wolle zum Kleidungsstück

Wer: Stilzer Webnetz
Wo: Kirchplatz
Was: Hier werden die einzelnen Schritte aufgezeigt, die hinter fertigen Textilien stecken. Es werden Personen vor Ort sein, die Wolle kardieren, spinnen, weben und stricken und alternative Materialien wie Hanf zu Textilien weiterverarbeiten. Traditionelle Utensilien kommen zum Einsatz und das alte Handwerk steht im Mittelpunkt. Besucher*innen können sich bei den Personen zu den einzelnen Abläufen informieren und sich als Textilhandwerker*innen erproben.

Kleidertauschparty und Upcycling-Stand

Wer: Jugenddienst Unteres Eisacktal und Jugendtreff KAOS
Wo: Platz vor der Grundschule
Was: Das Motto dieses Standes lautet: Jede*r kann was bringen, jede*r kann was nehmen. Bei der Kleidertauschparty besteht die Möglichkeit eigene mitgebrachte Kleider, die nicht mehr getragen werden, mit anderen zu tauschen. So wird Kleidung, die eigentlich noch in gutem Zustand ist, eine*n neue*n Besitzer*in findet. Zudem besteht die Möglichkeit, mitgebrachte oder bei der Kleidertauschparty erworbene Kleidungsstücke mit modischen Accessoires aufzupeppen. Mit einfache Tricks werden T-Shirts, Röcke und Taschen wieder hipp gemacht.

Flickwerkstatt

Wer: Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Tisens
Wo: Tinneplatz
Was: Reparieren statt wegwerfen: Besucher*innen können beschädigte Kleider gemeinsam mit Expert*innen reparieren und sich einige Tricks abschauen, um selbst einfache Reparaturen zu Hause vornehmen zu können.

Percorso sensoriale

Chi: Intergas Südtirol
Dove: Piazza della Chiesa 
Cosa: i visitatori e le visitatrici imparano a conoscere varie qualità di tessuto, mettendo alla prova la loro sensibilità tattile e ricevendo preziose informazioni sulla produzione di abbigliamento. Un gioco mette alla prova tutti*e i visitatori e le visitatrici: cosa contiene la scatola? Lana di pecora, lino, cotone, seta o un altro prodotto?  

Knitcafè – angolo dell´uncinetto  

Chi: Daniela Cavagna 
Dove: in Via Città Alta da Divino 
Cosa: alcuni*e artigiani*e mostrano il loro talento all’uncinetto. I visitatori e le visitatrici possono partecipare in qualsiasi momento e lavorare all’uncinetto sotto l’ombrellone in un’atmosfera rilassata. 

Kurzfilm „Fast-Fashion versus Secondhand“

Wer: OEW
Wo: Um 15 Uhr im historischen Keller am Tinneplatz
Was: In ihrem Filmbeitrag beschäftigt sich die junge Südtirolerin Maria Ramona Engl mit der Fast-Fashion-Industrie und dem Handel von Seconhand-Kleidung. Eindrucksvolles Bildmaterial zeigt die Schattenseiten der schnelllebigen Modewelt auf und regt zum Nachdenken an. Infomaterial zur Thematik steht den Besucher*innen frei zur Verfügung.
Hier geht es zum Filmclip auf barfuss.it