Brasilien: Casa do sol

Brasilien: Casa do sol

Projektort
Salvador de Bahia, Brasilien

Projektgründe
Obwohl Brasilien ein reiches Land ist, lebt ein Großteil der Brasilianer*innen in Armut. Besitz und Geld sind in den Händen Weniger und die Bevölkerung ist sehr jung. Viele Menschen zieht es in die Städte, wo es jedoch meist nicht genügend Arbeitsplätze für alle gibt. Zwei Drittel der Bevölkerung sind Nachfahren der afrikanischen Sklav*innen und sind ständig Diskriminierungen ausgesetzt.

Projektbeschreibung
Das Casa do sol bietet für Menschen in den Vororten von Salvador ein alternatives Angebot zu der Straße. Kindergartenkinder werden ganztägig pädagogisch betreut. Schulkinder werden von Pädagog*innen bei den Hausaufgaben betreut und erhalten ein zusätzliches pädagogisches Programm. Für Jugendliche bietet die Casa do Sol verschiedene Kurse wie Kunst, Musik, Theater, Tanz und Capoeira für eine sinnvolle Freizeitgestaltung an. Die Casa do Sol verfügt darüber hinaus über eine Bibliothek, die für alle Bürger*innen des Viertels zugänglich ist. Am Abend werden Vorbereitungskurse für die Uni-Aufnahmeprüfung angeboten.

Projektziel
Eine ganzheitliche Betreuung, die Aus- und Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen aus den Favelas, sowie die Beratung und Unterstützung deren Familien sind das Ziel des Projektes. Eine zentrale Rolle spielt auch Präventions- und Aufklärungsarbeit für Kinder, Jugendliche und ihren Eltern.

Projektleiterin
Ligia Batista dos Santos

Weitere Infos
Monika Thaler, monika.thaler@oew.org, Tel. 0472 208209