logotype

oew-Bildungsangebote

Die Weiterbildungsangebote der oew bringen verschiedene Themen spielerisch und interaktiv an Menschen aller Altersgruppen heran. Ausgebildete Referent*innen vertiefen die Inhalte mit der Gruppe. Außerdem können Medienkoffer autonom ausgeliehen und erarbeitet werden.

Gerne stellen wir hier alle unsere Bildungsangebote als PDF zum Herunterladen und Ausdrucken bereit.
Auch der aktuelle Interkulturelle Schulkalender als PDF kann hier heruntergeladen werden.

 


Schokokoffer

Bittersüße Verführung

 

Wer: alle Schulstufen | Dauer: 2 h | Referent*innenhonorar: 100 € + Fahrtspesen

Wer: Mittel-, Berufs- und Oberschule | Dauer: 6 h (3 Module) |
Referent*innenhonorar: 300 € + Fahrtspesen

Mit Genuss verspeist jede*r von uns jährlich im Durchschnitt etwa acht Kilogramm Schokolade. Milchschokolade, weiße Schokolade, Zartbitterschokolade mit Haselnüssen, Marzipan, Nougat- oder Erdbeerfüllung, von pikant bis mild oder extrasüß: Schokolade gibt es in allen möglichen Variationen. Welches immer gleichbleibende Ausgangsprodukt steckt aber dahinter? Und welche sind die bitteren Seiten der Schokolade? Gemeinsam beleuchten wir den Weg von der Kakaobohne bis hin zum Schokoladengenuss. Am Beispiel Kakao erhalten die Schüler*innen einen Einblick in globale Zusammenhänge. Eine spielerische Auseinandersetzung mit dem Thema macht Lust auf ein sozial nachhaltiges Leben.

Ziele
- Kennenlernen des Weges von der Bohne bis zur Schokolade
- Einführung in globale wirtschaftliche Zusammenhänge
- Kennenlernen des Fairen Handels
- Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten

Methoden
- Legeübungen und Schätzspiele
- Bilder und Kurzfilme
- Anschauliche Grafiken
- Rollenspiele
- Diskussions- und Reflexionsrunden
- Gemeinsame Herstellung und Verkostung von Schokolade

In Zusammenarbeit mit: KJS

Zusätzliche Materialen

Medienpaket von der oew-Fachbibliotek Eine Welt mit Büchern und DVD's rund um das Thema. Das Medienpaket kann direkt bei der oew-Bibliotek (Tel. 0472 833 950) angefragt werden.


Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel 0472 208 209


Bananenkoffer

Kein krummes Ding

Wer: alle Schulstufen | Dauer: 2 h | Referent*innenhonorar: 100 € + Fahrtspesen

Leuchtend gelb präsentiert sich die Banane in den Regalen unserer Supermärkte. Nach dem Apfel ist sie das beliebteste Obst in Südtirol. Weltweit hingegen ist die Frucht auf dem ersten Platz und von der Obstschale zu Hause kaum noch wegzudenken. Sie stillt den Hunger zwischendurch und ist eine leckere Zutat für zahlreiche Nachspeisen. Obwohl wir so viele Bananen verzehren, fehlen uns viele Infos: Warum sind Bananen krumm und bei ihrer Ernte noch grün? Wie lebt und arbeitet man auf einer Bananenplantage in Ecuador? Der Koffer beantwortet viele Fragen. Im Rahmen dieses Workshops blicken wir hinter die goldgelben Kulisse: Die „süßen“ und die „krummen“ Seiten der Banane werden dabei sichtbar.

Ziele
- Kennenlernen der Banane und ihrer langen Reise
- Einführung in globale wirtschaftliche Zusammenhänge
- Kennenlernen des Fairen Handels
- Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten
Methoden
- Legeübungen und Schätzspiele
- Anschauliche Infos und Reflexion zum Bananen-Weltmarkt
- Rollenspiele
- Gemeinsame Herstellung von Bananenchips mit Verkostung

 

Zusätzliche Materialen

Medienpaket von der oew-Fachbibliotek Eine Welt mit Büchern und DVD's rund um das Thema. Das Medienpaket kann direkt bei der oew-bibliothek (Tel. 0472 833 950) angefragt werden.


Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel 0472 208 209


Rosenkoffer

Stacheln in der Blüte

Wer: alle Schulstufen | Dauer: 2 h | Referent*innenhonorar: 100 € + Fahrtspesen

Rosen schenken wir als Zeichen der Liebe, Freundschaft oder Zuneigung - eine liebevolle Geste. Hinter der leuchtenden Blüte verstecken sich häufig weniger noble Geschichten. Damit das Geschenk der Rose für alle Beteiligten - von den Produzent*innen bis zu dem*der Beschenkten - ein schöner Akt wird, bedarf es eines bewussteren Kaufs. Kolumbien, Ecuador und Kenia sind die Länder, die uns auch im Winter den Kauf von Rosen ermöglichen. Günstige klimatische Verhältnisse, billige Arbeitskräfte und geringe Sozial- und Umweltauflagen begünstigen die Produktion. Im Workshop machen wir uns gemeinsam auf den Weg von der Rosenfarm bis in den Blumenladen und lernen Alternativen kennen, die sowohl die Menschen, als auch die Umwelt schützen.

Ziele

- Einführung in die weltweiten Zusammenhänge zwischen Norden und Süden
- Informationen über die Hintergründe der Blumenproduktion
- Kennenlernen der Missstände in der Produktion: Arbeitsbedingungen, ökologische und gesundheitliche Folgen, soziale Auswirkungen auf die Familien
- Kennenlernen des Fairen Handels als Alternative
- Aufzeigen von alternativen Handlungsmöglichkeiten für jede*n

Methoden

- Geschichte mit Bildern über die gesamte Produktionskette
- Auslegematerialien
- Diskussionsrunden und Reflexion in Kleingruppen
- Rollenspiele

 

Zusätzliche Materialen

Ausstellung "Die globale Blume": Auf Anfrage stellen wir euch gerne kostenlos eine Ausstellung mit 10 Roll-Ups zur Rosenproduktion im Süden der Welt zur Verfügung. Sie können uns gerne für genauere Informationen zur Ausstellung kontaktieren.

Medienpaket von der oew-Fachbibliotek Eine Welt mit Büchern und DVD's rund um das Thema. Das Medienpaket kann direkt bei der oew-bibliothek (Tel. 0472 833 950) angefragt werden.


Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel 0472 208 209


Unfaires Spiel

Kampf der Giganten und Zwerge auf dem Markt dieser Welt

Wer: 3. Mittel-, Berufs- und Oberschule | Dauer: 2 h |
Referent*innenhonorar: 100 € + Fahrtspesen

In diesem Spiel wird die benachteiligte Stellung der ökonomisch schwachen Länder im Welthandel thematisiert. Mit den Erfah­rungen aus diesem Spiel sollen Lösungsansätze zur Stärkung der sogenannten Entwicklungsländer im Welthandel diskutiert und entwickelt werden. Das Welthandelsspiel simuliert vereinfacht den weltweiten Handel mit landwirtschaftlichen Produkten. Das Ziel des Spieles besteht darin, auf dem Weltmarkt so viele Tomaten, Zitronen, Mangos und Papayas wie möglich zu verkaufen und dadurch Kapital für die Entwicklung des eigenen Landes zusammenzu­tragen.

Ziele

- Einführung in weltwirtschaftliche Zusammenhänge zwischen Norden und Süden
- Reflexion über den Welthandel
- Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten für jede*n

Methoden

- Legeübung "Wenn die Welt ein Dorf wäre"
- Simulation des weltweiten Handels durch ein Rollenspiel
- Diskussion

Zusätzliche Materialen

Medienpaket von der oew-Fachbibliotek Eine Welt mit Büchern und DVD's rund um das Thema. Das Medienpaket kann direkt bei der oew-bibliothek (Tel. 0472 833 950) angefragt werden.


Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 208 209


Jeanskoffer

Von der Baumwolle in unserem Kleiderschrank

Wer: Mittel-, Berufs- und Oberschule | Dauer: 3 h |
Referent*innenhonorar: 150 € + Fahrtspesen

Wer: Mittel-, Berufs- und Oberschule | Dauer: 6 h (2 Module) |
Referent*innenhonorar: 300 € + Fahrtspesen

Eine Jeans ist einmal um die Welt gereist, sobald sie in unserem Kleiderschrank landet. Wo beginnt die lange Reise, welche Zwi­schenstopps legt sie ein? Wie teilt sich die Gewinnspanne auf? In diesem Workshop folgen wir dem langen Weg vom Baumwollanbau in Kasachstan über das Spinnen, Weben, Färben, Nähen in Europa und Asien bis zum Verkauf in unseren Geschäften und der letzten Reise der Jeans mit dem Kleidercontainer nach Afrika. Wir verstehen internationale Zusammenhänge und Hintergründe in der Kleiderindustrie und lernen die schmutzige Seite der Jeans kennen. Gemeinsam überlegen wir, wie wir saubere Kleidung in unseren Kleiderschrank hängen können.

Ziele
- Kennenlernen des Weges von der Baumwolle bis zur Jeans und deren Wiederverwertung
- Einführung in weltwirtschaftliche Zusammenhänge
- Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten

Methoden
- Bildhafte Weltreise einer Jeans
- Gruppenarbeiten und verschiedene Spiele
- PowerPoint-Präsentation
- Filmausschnitt

 

Zusätzliche Materialen

Ausstellung "Fashion Revolution": Auf Anfrage stellen wir euch gerne kostenlos eine Ausstellung mit 10 übergroße T-shirts zur Kleiderproduktion im Süden der Welt zur Verfügung. Genauere Informationen und Einblick in die Ausstellung findet ihr im Bildungsangebot zur Fashion Revolution.

Medienpaket von der oew-Fachbibliotek Eine Welt mit Büchern und DVD's rund um das Thema. Das Medienpaket kann direkt bei der oew-bibliothek (Tel. 0472 833 950) angefragt werden.


Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel 0472 208 209


Tropischer Ausverkauf

Der Regenwald, unsere Schuhe und mein Pausenbrot

Wer: 3. Mittel-, Berufs- und Oberschule | Dauer: 2 h |
Referent*innenhonorar: 100 € + Fahrtspesen

Ein genussvoller Biss in mein Steak, eine Tasse Kaffee mit Sojamilch, schnell noch die Schuhe anziehen und dann ab mit dem Skooter in die Stadt. Nahezu im Minutentakt benutzen oder essen wir Dinge, die direkt oder indirekt mit dem Verlust der „Lunge der Welt“ in Verbindung stehen. Welche Zusammenhänge lassen sich herstellen? Was hat mein Pausenbrot oder was haben meine Schuhe mit dem Regenwald zu tun? Gemeinsam machen wir uns auf eine weltweite Reise, um Ursachen und Auswirkungen von der weltweiten Regenwald-Rodung ausfindig zu machen.

Ziele
- Einführung in weltwirtschaftliche Zusammenhänge und den Welthandel
- Reflexion über den eigenen Konsum und dessen Auswirkungen
- Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten für jede*n

Methoden
- Schätz- und Legeübungen
- Selbstreflexion und Diskussion
- Kurzfilme

 

Zusätzliche Materialen

Medienpaket von der oew-Fachbibliotek Eine Welt mit Büchern und DVD's rund um das Thema. Das Medienpaket kann direkt bei der oew-bibliothek (Tel. 0472 833 950) angefragt werden.


Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel 0472 208 209


Ausstellung: Fashion Revolution

Ausstellung zur weltweiten Bekleidungsindustrie

Wer: ab 3. Mittelschule, Berufs- und Oberschule |  Dauer: nach Vereinbarung  | 
Kosten: keine

Wie viel verdient eine Näher*in in Bangladesch? Wo wird Baum­wolle angebaut und wie viel wird gespritzt? Welchen Weg legt das T-Shirt zurück, um in unserem Kleiderschrank zu landen und auf welche Siegel können wir achten?
10 übergroße T-Shirts geben Antworten auf diese und noch viele weiteren Fragen. Passant*innen erhalten anschaulich und knapp Informationen über die globale Kleiderproduktion.
Die Ausstellung kann kostenlos bei der oew ausgeliehen werden. Bilder der Ausstellung sowie das PDF zum Herunterladen sind auf der Webseite der oew unter Bildungsangebote verfügbar.

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk der Südtiroler Weltäden

 

Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel 0472 208 209


Die folgenden Bildungsangebote des Bereiches "Glokales Handeln" werden nur in italienischer Sprache angeboten.


Eine besondere Bank

Mikrokredite schaffen Perspektive

Wer: Mittel-, Berufs- und Oberschule | Dauer: 6 h (3 Module) |
Referent*innenhonorar: 300 € + Fahrtspesen
| nur in italienischer Sprache

Selbst der kleinste wirtschaftliche Betrieb benötigt Kredite, um sich eine Existenz aufzubauen. Das Geld dafür zu erhalten, ist für viele Menschen sehr schwierig. Das Rollenspiel zeigt, dass allein die Gewährung eines Mikrokredites der Beginn eines erfolgreichen Projektes sein kann.

 

Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel 0472 208 209

 


Weltwärts

Freiwillige Praktikant*innen erzählen von ihren Erfahrungen im Globalen Süden

Wer: Kindergarten, alle Schulstufen | Dauer: 2 h | Referent*innenhonorar: nur Fahrtspesen

Jedes Jahr starten Südtiroler*innen, begleitet von der oew und youngCaritas, zu Projekten des Globalen Südens. Sie lernen dort den Alltag der Menschen kennen und kommen mit bunten Bildern im Kopf zu­rück. In der Einheit erzählen sie von ihren revidierten Vorurteilen, von schwierigen Momenten und freudigen Erlebnissen. Gemeinsam mit der Gruppe machen sie sich auf eine spannende Reise und nehmen sie in „ihr“ Land nach Südamerika oder Afrika mit.
Die Reise endet nicht mit dem Bericht, sondern kann in Aktionen oder gar Projektpartnerschaften münden.

Ziele
- Aufzeigen der unterschiedlichen Situationen im Globalen Norden und Süden dieser Erde
- Information über Praktika im Ausland
- Planung und Durchführung von schulischen und außerschuli­schen Aktionen
- Erkennung von globalen Zusammenhängen

Methoden
- Foto-Präsentation
- Bericht über eigene Erfahrungen bei einem freiwilligen Prakti­kum im Ausland


Informationen: Monika Thaler | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 208 207


Weltbilder auf dem Kopf gestellt

Von Weltkarten und Machtstrukturen

Wer: Berufs- und Oberschule | Dauer: 2 h | Referent*innenhonorar: 100 € + Fahrtspesen

Die Erde ist rund. Wird die Weltkugel platt gedrückt, gibt es plötzlich Ecken und Enden. Wo ist oben? Wo unten? Wo Norden? Wo Süden? Wo links? Wo rechts? Bei einem runden Gegenstand ist es häufig schwierig, das zu bestimmen. Trotzdem wissen wir sofort, wo bei der Weltkugel oben und unten ist. Warum eigentlich?
Gemeinsam entdecken wir unterschiedliche Weltkarten, machen uns Gedanken über unsere Weltbilder und darüber, woher sie kommen.

Ziele
- Hinterfragen der für uns gewohnten Weltanschauung
- Reflexion über weltwirtschaftliche und -politische Machtstrukturen

Methoden
- Betrachtung verschiedener Weltkarten
- Diskussion und Reflexion

 

Informationen: Monika Thaler | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 208 207


Ich packe meinen Koffer

Ein Blick hinter die Urlaubskulisse

Wer: Berufs- und Oberschule | Dauer: 2 h | Referent*innenhonorar: 100 € + Fahrtspesen

Urlaub ist wohl die schönste Zeit im Jahr: Wir bereisen die Welt, lernen andere Lebensformen kennen oder liegen einfach nur am Strand und entspannen. Doch was bewirken wir in unserem Gastgeberland während wir uns eine Auszeit vom Alltag nehmen? Wohin fließt unser Geld? Inwiefern verändert Tourismus die Lebensweise und die Landschaft des Globalen Südens? Welches Bild von den Europäer*innen bleibt zurück? Gemeinsam werden wir Antworten auf diese und andere Fragen suchen und Alternativen sowie nachhaltige Verhaltensweisen andenken.

Ziele
- Reflexion über den eigenen Reisegewohnheiten und den Auswirkungen auf die lokale Bevölkerung, das Land sowie die Umwelt
- Kennenlernen von sozial verträglichen und ökologisch nachhalitigen Alternativen

Methoden
- Gruppenarbeit
- Reflexion- und Diskussionsrunden
- Kurzfilm und Power-Point

 

Informationen: Monika Thaler | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 208 207

 


Lebendige Bibliothek

Menschen sind Bücher, Bücher sind Menschen

Wer: Mittel-, Berufs- und Oberschule | Dauer: 2–4 h |
Referent*innenhonorar: nach Absprache

„Albaner prügeln sich dauernd. Frauen mit Kopftuch werden unterdrückt. Obdachlose stinken.“ Das sind Stereotype, die entstehen können, wenn Menschen sich nicht näher kennenlernen. Die „Lebendige Bibliothek“ bietet die Möglichkeit, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, über die wir viele Bilder im Kopf haben, über die wir aber wenig wissen.

Ziele
- Begegnungen zwischen Menschen ermöglichen
- Reflexion über eigene Vorurteile und Stereotype
- Kennenlernen von neuen Lebensrealitäten

Methoden
- Einführungsrunde
- Gesprächsrunden
- Abschlussreflexion


Informationen: Monika Thaler | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 208 207


Workshop-Reihe: Die Welt mit anderen Augen sehen

Menschen sind Bücher, Bücher sind Menschen

Wer: Mittel-, Berufs- und Oberschule | Dauer: 4 –6 h (2 oder 3 Module) | Referent*innenhonorar: 200–300 € + Fahrtspesen
Die Workshop-Reihe „Die Welt mit anderen Augen sehen“ besteht aus drei Teilen. Für eine optimale Auseinandersetzung mit der Thematik wird geraten, alle drei Teile zu buchen. Es können nicht weniger als zwei Workshops gebucht werden.

Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 208 209

 

 

 

 

 

Workshops: Die Welt mit anderen Augen sehen

Mir sein mir (1)

Einheimische gesucht (2)

Ausländer*innen willkommen? (3)

Mir sein mir (Teil 1)

Identität erforschen, Vielfalt wertschätzen

| Dauer: 2 h | Referent*innenhonorar: 100 € + Fahrtspesen

„Ich bin ich, du bist du und mir sein mir.“ Jede*r von uns erlebt verschiedene kulturelle Einflüsse, die uns individuell und gesellschaftlich prägen. Der Workshop „Mir sein mir“ will Identität stärken, Zugehörigkeiten bewusst machen, die Vielschichtigkeit von Kulturen aufzeigen und die eigenen kulturellen Prägungen erlebbar machen.

Ziele
- Wertschätzen von verschiedenen Persönlichkeiten
- Kultur als etwas Lebendiges erfahren
- Bewusstmachen von kulturellen Prägungen

Methoden
- Interaktives Handeln mit Rollenspielen und Simulationen
- Selbstreflexion
- Theoretische Inputs zum Thema

 

Workshops: Die Welt mit anderen Augen sehen

Mir sein mir (1)

Einheimische gesucht (2)

Ausländer*innen willkommen? (3)

Einheimische gesucht (Teil 2)

Bewusst mit Vorurteilen und Stereotypen umgehen

| Dauer: 2 h | Referent*innenhonorar: 100 € + Fahrtspesen

Einheimisch, ausländisch - wo beginnt das Eine, wo das Andere? Das Gefühl dazuzugehören – oder nicht – kennt jede*r. In „Einheimische gesucht“ wollen wir Raum schaffen, um über das Thema Migration zu reden und Orientierung in der Reflexion über Vorurteile und kulturelle Verschiedenheiten finden.

Ziele
- Bewusstmachen der Funktion und Wirkung von Vorurteilen, Stereotypen und Ausgrenzung
- Kennenlernen von Argumenten gegen „Stammtischparolen“
- Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten

Methoden
- Rollenspiele und Einwanderungsquiz
- Anschauliche Infos und Daten über Einwanderung in Südtirol und anschließende Reflexion

 

Workshops: Die Welt mit anderen Augen sehen

Mir sein mir (1)

Einheimische gesucht (2)

Ausländer*innen willkommen? (3)

Ausländer*innen willkommen? (Teil 3)

Durch Begegnung Gemeinsamkeiten entdecken

| Dauer: 2 h | Referent*innenhonorar: 100 € + Fahrtspesen

Teil drei des Projektes stellt die Begegnung in den Mittelpunkt. Der direkte Kontakt mit Menschen mit Migrationshintergrund möchte Berührungsängste abbauen; Raum schaffen, um Fragen zu stellen, die im Alltag oft nicht gestellt werden. Es geht darum, die Wahrnehmung zu schulen, Respekt und Wertschätzung auf unterschiedlichen Ebenen zu fördern und Hemmschwellen bei der Begegnung mit Menschen abzubauen.

Ziele
- Begegnung mit Personen mit Migrationshintergrund fördern
- Interkulturellen Dialog üben
- Handlungsmöglichkeiten erarbeiten

Methoden
- Dialog
- Selbstreflexion

 

Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 208 209

 


Die folgenden Bildungsangebote des Bereiches "Miteinander" werden nur in italienischer Sprache angeboten.


Projekt Conflict boutique

Kreativwerkstatt für Frieden und Gewaltlosigkeit

Wer: alle Schulstufen | Dauer: 4 h (2 Module ) | Expert*innenhonorar: 200 € + Fahrtspesen | nur in italienischer Sprache

Konflikte bieten eine gute Möglichkeit, um sich in den verschiedenen Techniken der Gewaltlosigkeit zu üben, die positiven Seiten an anderen Personen zu entdecken und gemeinsam kreative Lösungen anzudenken.


Informationen: Verena Gschnell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 208 209

 


Ein Koffer voller Vielfalt

Mit Bilderbüchern neue Perspektiven ermöglichen

Wer: Kindergarten, 1.–2. Grundschule | Dauer: 2 h verpflichtende Einführung für Pädagog*innen | Verleih: max. 2 Monate | Referent*innenhonorar: nach Absprache

Bilderbücher sind ein Spiegel unserer Gesellschaft: Sie zeigen, was wichtig und unwichtig ist, wer sichtbar ist und wer nicht. Leider enthalten manche Kinderbücher stereotype Bilder von Menschen und einseitige Botschaften und geben so nur einen Ausschnitt der Gesellschaft wieder. Wir haben bewusst Bücher gesucht und gefunden, die ein breites Spektrum an Vielfalt und Unterschiedlichkeit zeigen und somit einen differenzierten Blick auf den Lebensalltag ermöglichen. Dieser Bücherkoffer enthält ein breites Angebot zu Themen wie Familienalltag, Familienformen, Freund­schaft, Gefühle.

Ziele
- Spektrum an Vielfalt über Kinderbücher sichtbar machen
- Bewusster Umgang mit Vorurteilen und Stereotypen
- Neugierde, Freude und einfühlendes Bewusstsein gegenüber Unterschieden und Gemeinsamkeiten fördern

Methode:
- Einführung in die Arbeit mit dem Bücherkoffer für Fachkräfte
- Selbstständiges Arbeiten (Vorlesen der Bücher, Gespräche über Bilder und Texte)
- Begleitbroschüre und Bücherliste


Informationen: Sonja Cimadom | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 833950


Lies mal, wie die anderen leben

Sachbuchkoffer

Wer: 4.–5. Grundschule | Verleih: max. 1 Monat | Kosten: keine

Der Koffer enthält interessante Sachbücher über die Besonderheiten der Erde und vieler außereuropäischer Länder. Anschaulich und informativ berichten die Bücher von den Gewohnheiten der dort lebenden Menschen, von beindruckenden Naturphänomenen und von faszinierenden Tieren.
Der Koffer enthält Forscheraufträge, welche die Kinder in Stationenarbeit allein, zu zweit oder in der Gruppe erledigen können. Zu jedem Buch gibt es eine Station mit mehreren Aufgaben.

Ziele
- Kennenlernen anderer Länder und Kulturen
- Offenheit für andere Kulturen
- Kennenlernen der Lebensbedingungen von Kindern in außereuropäischen Ländern

Methoden
- Stationenarbeit
- Recherche in Sachbüchern
- Referat erarbeiten
- Vortrag halten


Informationen: Sonja Cimadom | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 833 950


Wir reisen zu den Tuareg

Materialienkiste zum Bilderbuch „Mano Wüstensohn“

Wer: Kindergarten, 1.–2. Grundschule | Verleih: max. 1 Monat | Kosten: keine

Damit wir uns in der globalisierten Welt gut bewegen können, brauchen wir Weltoffenheit. Dazu gehört das Bewusstsein der eigenen Kultur sowie das Wissen um die Existenz vieler möglicher kultureller und sozialer Lebensformen. Am konkreten Beispiel der Tuareg vermittelt die Werkstatt auf anschauliche Art und Weise, dass Menschen weltweit verschiedene Lebensweisen und Lebensformen haben. Die Tuareg in der Wüste Nordafrikas werden aus der Perspektive eines kleinen Jungen vorgestellt und die Kinder erfahren, dass Mano ziemlich viele Gemeinsamkeiten mit ihnen hat.

Ziele
- Kennenlernen anderer Familienkulturen und Lebensweisen
- Offenheit für andere Kulturen

Methoden
- Gemeinsames (Vor-)Lesen des Buches
- Werkstatt mit mehreren Bausteinen (Wüste, Tuareg, Pflanzen, Tiere)
- Arbeit mit verschiedenen Materialien
- Broschüre mit Informationen zu den Tuareg


Informationen: Sonja Cimadom | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 833 950


In 80 Büchern um die Welt

Interaktive Lesereise

Wer: 4.–5. Grundschule | Dauer: 2 h | Ort: Jakob-Steiner-Haus |
Bücherkoffer Verleih: max. 1 Monat | Kosten: 30 €

Bei der Lesereise begeben sich die Kinder auf eine Bücherweltreise. Dabei werden ihnen auf unterhaltsame und spielerische Weise Bücher zu allen Kontinenten vorgestellt.

Im Anschluss an die Lesereise können die Kinder einen Koffer mit 80 Büchern ausleihen, in dem nicht nur die vorgestellten Titel, sondern auch ergänzende Bilder- und Sachbücher enthalten sind.

Ziele
- Zum Lesen verlocken
- Lebensweise und Probleme von Kindern in anderen Ländern kennen und verstehen lernen
- Die oew-Fachbibliothek kennenlernen

Methoden
- Vorstellung einzelner Bücher
- Erzählen von Geschichten
- Erlebnis- und handlungsorientierte Wissensvermittlung


Informationen: Marta Larcher | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 833 950


"Hör mal, was du lesen kannst"

Bücherkoffer mit Hörproben

Wer: 2.–3. Mittelschule, 1. Oberschule | Bücherkoffer Verleih: max. 1 Monat | Kosten: keine

Der Koffer enthält Romane für 12- bis 14-Jährige zu den Themen „Andere Länder - Andere Kulturen“ sowie „Konflikte und Konfliktlösungen“. Hörproben und Kurzbeschreibungen wecken das Interesse der Jugendlichen. Didaktisches Material, ergänzende Sachliteratur sowie eine Anleitung zur Gestaltung eines Lesetagebuchs sind auch enthalten. Zum Ansporn können die Schüler*innen durch ihren Fleiß ein oew-Projekt unterstützen, indem oew für jedes gelesene Buch eine Spende bereitstellt, die bei der Bücherrückgabe in Form eines „Schecks“ übergeben wird.

Ziele
- Jugendliche zum Lesen verlocken
- Lebensweise und Probleme von Jugendlichen in anderen Kulturen/ Ländern kennen und verstehen lernen
- Durch das Lesen einen Beitrag zur Verbesserung der Situation dieser Menschen leisten
- Kreativ mit Büchern arbeiten (Lesetagebuch)

 

Informationen: Sonja Cimadom | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 833 950


Medienpakete und Klassensätze

aus der oew-Fachbibliothek Eine Welt

Wer: Kindergarten, alle Schulstufen | Verleih: max. 3 Monate | Kosten: keine

Die Medienpakete der oew-Bibliothek enthalten belletristische Literatur und Sachbücher, didaktisches Material und CDs sowie DVDs zu den Themen der oew (Fairer Handel, Globalisierung, In­terkulturalität, indigene Völker, Kinder aus aller Welt, Kinderarbeit, Weltreligionen, einzelne Kontinente und Länder). Die Medien­pakete werden für alle Altersgruppen zu gewünschten Themen zusammengestellt.

Außerdem können auch Klassensätze ausgeliehen werden.

Ziele
- Förderung der Lesekompetenz
- Ergänzung zu den Schulprojekten der oew
- Unterstützung bei Projekten
- Unterstützung bei der Vorbereitung des Unterrichts
- Hilfe bei Facharbeiten

 

Informationen: Sonja Cimadom | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel. 0472 833 950


 

Lies von uns. Erhalte unseren monatlichen Newsletter:
E-Mail-Adresse

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button